Hitler spricht ein Wort falsch aus

Sie wissen (hoffentlich), dass man bei der Aussprache der deutschen Vokale auf die Länge achten muss. Das e in wen ist lang, in wenn kurz; hassen hat kurzes a, Hasen langes. Es ist gar nicht selten, dass sich, wie in diesen Beispielen, zwei Wörter (fast) nur durch die Länge des betonten Vokals unterscheiden. Man wird also leicht missverstanden, wenn man nicht aufpasst. Und Lehrer müssen immer wieder an das Problem mit der Vokallänge erinnern, weil es in vielen Sprachen nichts Vergleichbares gibt. Genauer: es gibt die langen Vokale nicht, weshalb der übliche Fehler kurze Aussprache langer Vokale ist.

Auch der Österreicher Adolf Hitler, also ein Muttersprachler, hat in einer Rede einmal in ziemlich auffälliger Weise einen Vokal „gekürzt“. Das ist keine versehentliche Fehlleistung, die einem Muttersprachler einfach so passieren könnte. Man muss schon etwas damit beabsichtigen. Und zwar was?

Stellen Sie sich also Hitler vor, mit seinem ins Nichts gerichteten starren Blick, wie er anfängt zu deklamieren:

Ich stehe hier vorr dem Reichstag …

Er spricht also die Präposition vor fälschlich mit kurzem Vokal, wie in vorne. Weshalb? Offenbar wegen des deklamatorischen Effekts. Kurzes vorr, mit stark gerolltem r, klingt energischer, entschlossener, männlicher als das gemütliche lange vor, das ja auch kein deutlich hörbares r am Ende erfordert. Ein richtiger Führer braucht eben in jedem Satz einen starken Effekt, sonst glaubt man ihm den Führer nicht mehr. Und wenn sich kein anderes Wort für so einen dramatischen Akzent anbietet, misshandelt man eine unschuldige Präposition. Es ist, als würde man ein kleines Kind verprügeln, um seine Stärke zu beweisen.

Bundesarchiv, Bild 102-13774 / Unknown Heinrich Hoffmann /

Obwohl man den ganzen fake, das Falsche, Verlogene, Künstliche, Zwanghafte an diesem Menschen bis in die falsche Aussprache von Präpositionen hinein hören konnte, haben ihn die Deutschen zu ihrem Fuehrer gemacht und damit die Welt ins Unglück gestürzt.

Also: achten Sie auf korrekte Aussprache, besonders auch der langen Vokale, liebe Deutschlernende. Bei sich selbst, aber auch bei den anderen.

Foto: Bundesarchiv, Bild 102-13774 / Unknown Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.