Revolution in Ägypten 2011

Es kommt nicht oft vor, dass ein DaF-Kurs mit der gleichen Zahl von Teilnehmern über die Ziellinie geht, mit der er begonnen hatte. Unterwegs verliert mancher die Lust oder muss aus irgendwelchen Gründen umdisponieren. Aber dass man auf halbem Weg mit nur noch einer Teilnehmerin dasitzt, passiert nicht oft. Wie es in meinem Kurs in der zweiten Hälfte des Jahres 2010 zu einem solchen Schwund gekommen war, weiß ich nicht mehr. An die verbleibende Teilnehmerin erinnere ich mich dafür umso besser, und nicht nur, weil sie ganz im Zentrum meiner Aufmerksamkeit und Zuwendung stand.

„Revolution in Ägypten 2011“ weiterlesen

Arbeitskräfte und Menschen

Wer kommt, wenn man Arbeitskräfte ins Land ruft?

„Man hat Arbeitskräfte gerufen und es kommen Menschen.“

Max Frisch

Kommentar

Das konnte man fast selbst erraten. Trotzdem hatten und haben viele Schwierigkeiten, es zu verstehen.

Es geht um die Anfänge der Nachkriegsimmigration in die nördlichen europäischen Industrieländer. Eins der berühmtesten Statements zum Thema.

Autor und Werk

Max Frisch, 1911-1921, Schweizer Schriftsteller

1965

-> ATL

Waldgespräch

Ein Mann begegnet nachts, im Wald, einer schönen Braut. Wie romantisch!

Es ist schon spät, es wird schon kalt,
Was reit’st du einsam durch den Wald?
Der Wald ist lang, du bist allein,
Du schöne Braut! Ich führ dich heim!

Eichendorff

Kommentar

Allerdings, wie oft in solchen Situationen, läuft nicht alles ganz glatt. Wollen Sie spekulieren?

Autor und Werk

Joseph von Eichendorff, 1788-1857

1815, das Gedicht heißt eben „Waldgespräch“. Einerseits ein durchaus treffender Titel, andererseits – gar nicht.

„Waldgespräch“ weiterlesen

Selber tun

Rettet uns wohl ein höheres Wesen, wenn wir in Not sind? Und wenn nicht – was dann?

Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun.
Uns aus dem Elend zu erlösen,
können wir nur selber tun.

Pottier / Luckhardt

Kommentar

Das konnte man sich denken – alles muss man selber tun. Aus welchem bekannten Lied stammen übrigens die Verse?

„Selber tun“ weiterlesen

Schöngebackene Torten

Aus Knaben werden Männer …

Als ich ein Knabe war, fühlte ich immer eine brennende Sehnsucht, wenn schöngebackene Torten, wovon ich nichts bekommen sollte, duftig-offen, bei mir vorübergetragen wurden; späterhin …

Heinrich Heine

Kommentar

Später(hin): was? Wirklich kein schwieriges Rätsel.

Autor und Werk

Heinrich Heine, 1797-1856

„Schöngebackene Torten“ weiterlesen

Schöne Fehler

Frauen sind bekanntlich schöner als Männer – aber sind auch ihre Fehler schöner als die von Männern?

Es ist sehr reizend, ein ausländisches Frauenzimmer unsere Sprache sprechen und mit schönen Lippen Fehler machen zu hören. Bei Männern ist es nicht so.

Lichtenberg

Kommentar

Frauenzimmer ist ein altes Wort für Frau. Heute verwendet man es noch, wenn man mit weniger reizenden Vertreterinnen des Genders zu tun hat – z.B. in Ausrufen wie So ein blödes Frauenzimmer!

Autor und Werk

Georg Christoph Lichtenberg, 1742-1799

Aus den „Sudelbüchern“

-> ATL