Fremdsprache und Geschlecht

Ein Buchprojekt.

Das große Buch vom Fremdsprachenlernen hat zwei Teile. Der erste, sehr kurze, heißt „Frau und Fremdsprache“ und ist sehr angenehm zu lesen. Es geht darin um vernünftige Menschenwesen, die tun, was ein erfahrener Lehrer ihnen sagt, pünktlich in den Unterricht kommen und manchmal sogar etwas gutes Selbstgekochtes oder -gebackenes mitbringen. Zur Belohnung schaffen sie meistens die Prüfungen.

Wie heißt der zweite Teil?

Autor und Werk

GA, Aufgaben, Texte, Links

Kommentar

Er heißt natürlich „Mann und Fremdsprache“. Und worum geht es darin? Ist auch dieser Teil kurz? Hört man auch hier viel Erfreuliches?

Lösung

Nein, wie Sie richtig erraten haben, ist dieser zweite Teil überhaupt nicht lustig, aber leider trotzdem sehr lang. Es geht um angeblich vernünftige menschliche Wesen männlichen Geschlechts, die zu Kursbeginn ganz sicher wissen, dass sie, ohne einmal ins Buch zu gucken, die Prüfung in der Hälfte der vorgesehenen Zeit mit Bestnote schaffen. Sie haben nämlich eine unschlagbare Sprachlernmethode, im Vergleich zu der alles, was ihnen der Lehrer erzählt, reiner Blödsinn ist. Nachdem sie dann dreimal durch die Prüfung gefallen sind, ergibt sich im Gespräch, dass sie nur deshalb nicht bestanden haben, weil sie nicht bestehen wollten. Außerdem bringen sie selten etwas zu essen mit.

Zauberspruch

Was tun Sie, wenn ein Feind Ihre Freunde gefangen hat? Kennen Sie einen guten Zauberspruch, um sie zu befreien? Wenn nicht, versuchen Sie es mit diesem:

Eiris sazun idisi, sazun hera duoder,
suma hapt heptidun, suma heri lezidun,
suma clubodun umbi cuoniouuidi:
insprinc haptbandun, inuar uigandun!

(Alte Hexen)
„Zauberspruch“ weiterlesen

Fruchtbarer Schoß

Was könnte „das“ sein? (Denken Sie auch an aktuelle politische Entwicklungen …)

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!

Brecht

Kommentar

Das war zugegeben eine schwierige Frage. Aber vielleicht hört man am dunklen Ton schon, dass dieses „das“ nichts Schönes und Gutes sein kann. Viele Deutsche wissen außerdem, worauf sich das Demonstrativum bezieht, einfach weil der Satz bekannt und oft zitiert ist. Mehr Kontext:

„Fruchtbarer Schoß“ weiterlesen